Wie können Kinder lernen, im Gleichgewicht zu bleiben?

Wie können Kinder lernen, im Gleichgewicht zu bleiben?

Wie können Kinder lernen, im Gleichgewicht zu bleiben?

Oft frage ich mich: Wie schaffe ich es, selbst im Gleichgewicht zu bleiben, um ein  Vorbild für meine Kinder zu sein, von dem ich möchte, dass sie es nachahmen - denn Kinder ahmen ja bekanntlich mehr das nach, was sie sehen als das, was man ihnen sagt.
Oft ist das zwischen Beruf, Alltag, Haushalt und Aktivitäten gar nicht so einfach, schließlich möchte man ihnen auch Pünktlichkeit, Ordnung, Geduld und weitere wichtige Werte vorleben.
Wenn dann mal wieder einer dieser Tage ist, an denen alles zusammen kommt, die Zeit knapp wird und man einfach abwägen muss, was denn nun wichtiger ist: Ist es ausgeglichen zu bleiben und eventuell zu spät kommen oder aber alles und jeden zu drängen und zu beeilen, so dass man wenigstens noch irgendwie pünktlich kommt?
Wie entscheidet Ihr euch da?
Ich kann es nicht pauschal sagen, ob ich merke mehr und mehr, dass es mir immer öfter am wichtigsten ist, dass meine Kinder von mir lernen, dass man in den Momenten, in denen einem etwas schwer fällt, am meisten dazulernt.
Zum Beispiel: Wenn es mir in einer SItuation extrem schwer fällt (oft passiert das im Verkehr, wenn viel los ist), geduldig und ausgeglichen zu bleiben - dann ist es genau das, was ich auch tun sollte. Denn genau das fordert mich am meisten heraus. Mehr als mich in diesem Moment auf etwas konzentrieren, was bereits gegeben ist (was bereits in der Vorbereitung zu Hause passiert ist).
Ich teile es meinen Kindern auch manchmal mit, wenn es kindgerecht ist, dass mir gerade etwas sehr schwer fällt, oder ich "damit kämpfe, nicht die Geduld zu verlieren" und sie haben manchmal sogar noch Tipps oder Ideen, die wirklich helfen. Ich sage ihnen das aber nicht wegen ihrer Ideen, sondern damit sie sehen, dass ich als Erwachsener auch nicht perfekt bin und selbst auch ständig dazulerne und mich dafür anstrenge.
Natürlich gehört für mich dann auch dazu, mich deswegen nicht aufzuregen oder unverschämt zu werden, sondern dabei auch die gute Laune nicht zu verlieren (leichter gesagt, als getan!!)
Wie geht ihr mit solchen Situationen um? Kennt ihr so etwas auch?
Wir freuen uns immer, von euch zu hören!
Alles Liebe,
Eure Annette von Schmetterline

Hinterlasse einen Kommentar

* Erforderlich

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen