Die Rolle der Umgebung bei der Kindlichen Entwicklung

Welche Rolle spielt die Umgebung bei der kindlichen Entwicklung?

"Die Aufgabe der Umgebung ist es nicht, das Kind zu formen, sondern ihm zu erlauben, sich zu offenbaren." Maria Montessori


Für die Ärztin, Reformpädagogin und Philosophin Maria Montessori stand die maximale Förderung der Individualität jedes einzelnen Kindes im Mittelpunkt des Lernprozesses.

Nach dem Montessori-Konzept sollen Kinder deshalb viel Zeit haben, eigenständige Erfahrungen zu machen, bis sie einen Vorgang durchschauen. Dabei spielt die Umgebung eine sehr wichtige Rolle, denn diese soll Kinder ständig dazu anregen, Erfahrungen zu machen und zu lernen.

Vor allem in den ersten Lebensjahren werden Eltern deshalb in ihrer Rolle als Erzieher gefordert, denn sie sind das Bindeglied zwischen der vorbereiteten Umgebung und dem Kind.

Bereits im Kleinkindalter können Eltern durch die gezielte Auswahl von Materialien und Lernspielen, sowie durch das Vorbereiten von kleinen Aufgaben die Entwicklung des Kindes bestens fördern.

Bei der Entwicklung von unseren Lernspielzeugen berücksichtigen wir auch die Grundprinzipien der Montessori-Pädagogik, denn auch wir denken, dass Kinder durch das Spielen die Welt entdecken und ihre eigene Individualität entfalten können.

 

Alles Liebe,
Euer Team von SCHMETTERLINE

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen