Willen stärken mit Kindern

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg. Ist das so? Inwieweit sind eigentlich Kinder schon in der Lage, Ihren eigenen Willen zu stärken oder zu beeinflussen?

Dass die meisten Kinder einen starken Willen für Dinge besitzen, die sie gerne tun, steht vermutlich ausser Frage.

Aber was passiert, wenn es um etwas geht, was nicht direkt Begeisterung auslöst?

Vermutlich kennen alle Eltern diese Situation: Nach einem längeren Fussmarsch fehlt irgendwann die "Lust" weiterzulaufen. Was tun?

Wie geht Ihr mit solchen Situationen um?

Welche Art von Anregungen fallen euch ein? Denkt ihr, es gibt gesündere und ungesündere (das meinen wir nicht nur ernährungstechnisch, sondern auch mental) Anreize?

Zu den ungesünderen gehören sicherlich Drohungen oder Angstmache, womit auch immer. Zu den gesünderen können Ziele gehören (was man sich vornimmt, wenn man den Weg geschafft hat) oder auch die Vorfreude auf das, was man dann fühlen oder erleben wird, wenn man die Anstrengung zu Ende gebracht hat.

Sicherlich kann man Kindern besser Anregungen anbieten, wenn man dies mit sich selbst auch schon übt.

Welche Anreize nutzt Ihr am liebsten?

Alles Liebe,

Euer pädagogisches Team von SCHMETTERLINE

 

#weg #anreize #dankbarkeit #anreizeschaffen #kinder #kindererziehung #kindererziehungmalanders #kindererziehungstipps #starksein #starkekinder #stärkekommtvoninnen #schmetterline #schmetterline_spielewelt #pädagogischwertvoll