SPIELIDEEN FÜR KREATIVE KINDER

Spielideen, die Du hier findest

Kleiner Komponist ganz groß! (6+) 
Das ist mein Rhythmus! (4+) 
Trommel-Radio (3+) 
Musikalische Geschichten (5+) 
Musikalisches Tierrätsel (4+) 
Formen zuordnen (4+) 
Lieder-Maler (3+) 

     

     Kleiner Komponist ganz groß! 

     

    Alter: Ab 6 Jahren

    Spieler: 1 Kind

    Was brauchst du?
    Das Glockenspiel-Set von Schmetterline und den Ausdruck einer der folgenden kostenfreien Vorlagen zum Herunterladen:

    Vorlagen:
    Notensystem für Anfänger 
    Notensystem für Fortgeschrittene

    Wie wird gespielt? 
    Erfinde verschiedene neue Melodien und versuche sie auf dem dem Glockenspiel nachzuspielen! Probiere vielen verschiedene Melodien und Notenfolgen aus und wenn du eine gefunden hast, die dir gefällt, wiederhole sie einige Male. Dadurch prägt sie sich ein. Erweitere sie beliebig und sobald sie dir gefällt und rund ist, kannst du die Melodie im Notensystem auf der Vorlage aufschreiben - so vergisst du sie nicht und kannst sie auch morgen noch einmal spielen! 

    Falls du dir nicht sicher bist, wo welche Note im Notensystem hingehört sind auf der Vorlage unten die Noten in den gleichen Farben wie auf dem Glockenspiel illustriert. Zur Unterstützung findet du darauf unten die bunten Noten und kannst schauen, wo welche im Notensystem sitzt. 

    Für Fortgeschrittene: Schreibe die neu erfundene Melodie in dem Notensystem für Fortgeschrittene auf! 

    Wenn du fertig bist, schreib unten deinen Namen als Komponist auf das Blatt, denn das ist dein Werk und du kannst stolz darauf sein!

    Was wird gefördert?
    Musikalität, Gehör, Zuordnen von Tönen und Noten, Selbstbewusstsein, Kreativität, Notenlehre

     

    Zurück zur Übersicht

      

      Das ist mein Rhythmus!

       

      Alter: Ab 4 Jahren

      Spieler: 1 Kind oder mehr

      Was brauchst du?
      Das Trommel-Set von Schmetterline und den Ausdruck einer der folgenden kostenfreien Vorlagen zum Herunterladen:

      Vorlagen: 
      Notensystem für Anfänger 
      Notensystem für Fortgeschrittene

      Wie wird gespielt? 
      Überlege dir einen Rhythmus, probiere ihn aus und füge weitere rhythmische Folgen hinzu. Wenn er gut für dich klingt, klatsche ihn mit den Händen und mit der Trommel abwechselnd nach. Binde deinen ganzen Körper als Schlagzeug ein: Klopfe auf deine Brust, auf deine Schenkel, mit den Händen oder Ellbogen auf den Tisch und mit den Füßen auf den Boden. Dein ganzer Körper ist spielt deinen Rhythmus mit!

      Überlege dann, während du gut zuhörst, welche Schläge lang, welche mittel und welche kurz sind. 

      Wenn du einen Bruder, eine Schwester, einen Freund oder eine Freundin bei dir hast, lade sie ein, deinen Rhythmus mitzuspielen und zu ergänzen!

      Für Fortgeschrittene: 
      Wiederhole den Rhythmus immer wieder und schreibe ihn dann in das Notensystem der Vorlage auf. 

      Wenn du dir nicht ganz sicher bist, welche Noten ein Fähnchen und welche einen leeren oder einen vollen Notenbauch haben, schau nochmal auf der ersten Seite des Trommelbüchleins nach, wo die Notenwerte farbig dargestellt sind. 

      Wenn du fertig bist, schreibe deinen Namen unter deine Komposition, die du selbst geschrieben hast! Herzlichen Glückwunsch!

      Was wird gefördert? 
      Gehör, Rhythmik, Kreativität, Notenlehre, Selbstbewusstsein

       

      Zurück zur Übersicht

       

      Trommel-Radio

       

      Alter: Ab 3 Jahren

      Spieler: 2 Kinder oder mehr

      Was brauchst du?
      Deine Hände oder evtl. ein Rhythmus-Set oder eine Trommel

      Wie wird gespielt? 
      Ein Kind oder Erwachsener trommelt eine Rhythmus-Folge vor, nach der Reihe trommeln alle weiteren Kinder denselben Rhythmus nach. Alternativ (bei größeren Gruppen) können alle Kinder gemeinsam den gehörten Rhythmus nachmachen.

      Was wird gefördert? 
      Gehör, Musikalität, Rhythmik, Kreativität

        

      Zurück zur Übersicht

       


      Musikalische Geschichten

       

      Alter: Ab 5 Jahren

      Spieler: 2 Kinder oder mehr

      Was brauchst du?
      Verschiedene Rhythmusinstrumente

      Wie wird gespielt? 
      Ein Erwachsener oder das älteste Kind beginnt, eine kurze, frei gewählte Geschichte zu erzählen oder vorzulesen. Vor den Zuhörern liegen verschiedene Rhythmusinstrumente.

      Jedes Mal, wenn zu einer Situation der Geschichte irgendein Geräusch passt, welches sich die Kinder frei vorstellen können, nehmen sie sich das passende Instrumente und machen das Geräusch für einen kurzen Moment. Der Erzähler macht eine kurze Pause, lauscht den Rhythmen und Tönen und setzt dann die Geschichte wieder fort.

      Kleinere Kinder können ebenfalls schon Geschichtenerzähler von Kurzgeschichten werden! Hierbei ist Kreativität gefragt, denn viele Instrumente lassen sich sehr unterschiedlich einsetzen! Beispiel: Die Klangstäbchen kann man nicht nur aufeinander schlagen, man kann sie auch aneinander reiben.

      Und so werdet ihr bestimmt viele neue Möglichkeiten herausfinden, wie sich sogar eine Triangel wie Vogelgezwitscher anhört!

      Ein Beispiel für eine Klanggeschichte findet ihr im Bereich SPRACHLICH FIT!

      Was wird gefördert? 
      Kreativität, Musikalität, Gehör, Assoziation

       

      Zurück zur Übersicht

       

       

      Musikalisches Tierrätsel

       

      Alter: Ab 4 Jahren

      Spieler: Ein Erwachsener und zwei Kinder, besser mehr

      Was brauchst du?
      Verschiedene Rhythmusinstrumente

      Wie wird gespielt? 
      Jedes Kind denkt sich ein Tier aus, das es besonders mag oder kennt und behält es für sich. Der begleitende Erwachsene stellt dann an ein Kind Fragen wie zum Beispiel:

      • Bewegt sich dieses Tier langsam oder schnell?
      • Lebt es an Land, im Wasser oder in der Luft?
      • Macht es laute, leise oder gar keine Geräusche?
      • Ist es ein friedliches oder ein gefährliches Tier?

      Jede Frage wird mit einem Instrument (also ohne Worte) beantwortet. Für ein langsames Tier dient ein langsamer Rhythmus als Antwort. Für ein Tier, das in der Luft lebt, kann man beispielsweise über die Trommel streichen. So kann jedes Kind selbst kreativ ausdenken, mit welchem Instrument in welcher Form das entsprechende Antwortgeräusch erzeugt werden kann.

      Alle anderen Kinder erraten gemeinsam, um welches Tier es sich handelt. Gerne können weitere Fragen ergänzt werden, bis das Tier erraten wurde. Das Kind, welches das Tier richtig errät, wird der nächste Befragte und beantwortet mit Rhythmusinstrumenten die Fragen zu seinem oder ihrem Tier.

      Was wird gefördert? 
      Klangkompetenz, Kreativität, sich zuhören (soziale Kompetenz), Assoziation von Klangeigenschaften, Einsatzmöglichkeit von Instrumenten, Hörverständnis, Rhythmusgefühl

       

      Zurück zur Übersicht

       

      Formen zuordnen

       

      Alter: Ab 4 Jahren

      Spieler: 1 Kind

      Was brauchst du?
      Ein Blatt Papier und einen Stift oder aber die Vorlage zu dieser Spielidee und das große oder kleine Rhythmus-Set von Schmetterline

      Vorlagen: 
      Formen zuordnen 

      Wie wird gespielt? 
      Variante 1 - Selbst malen:
      Das Kind legt alle Instrumente vor sich hin und malt diese auf das Blatt Papier ab - nur die Umrisse reichen aus. Es kann sie auch auf das Papier legen und umfahren. 

      Variante 2 - Vorlage ausdrucken:
      Ab jetzt geht's bei beiden Varianten gleich weiter: Das Kind ordnet die Instrumente den Umrissen zu und legt jedes Instrument an die passende Stelle. Sobald alle Instrumente auf dem Blatt liegen, geht das Spiel rückwärts: Jedes Instrument wird eins nach dem anderen wieder zurück in die Kiste gelegt, wobei man immer den jeweiligen Namen des Instruments nennt, das eingeräumt wird. Als letztes können die Instrumente noch bunt angemalt werden.

      Was wird gefördert? 
      Ordnungstalent, Erkennen und Zuordnen, Motorik, Hand-Auge-Koordination

       

      Zurück zur Übersicht

       

      Lieder-Maler

       

      Alter: Ab 3 Jahren

      Spieler: 1 Erwachsener und mindestens 1 Kind

      Was brauchst du?
      Das Liederbuch aus dem Glockenspiel-Set oder aus dem 16-teiligen Rhythmus-Set, ein Blatt Papier und Buntstifte

      Wie wird gespielt? 
      Suche dir ein Lied im Liederbuch aus und bitte den Erwachsenen, der dich begleitet, dir das Lied vorzulesen oder zu singen. Versucht das Lied dann gemeinsam zu singen, am besten ihr musiziert dazu gemeinsam oder klatscht, trommelt oder rasselt den Rhythmus mit. 

      Male danach ein Bild dazu! 

      Du kann dich selbst in die Szene malen, du kannst auch einige Noten dazu malen oder einfach nur, was du dir zu dem Thema des Lieds vorstellst! Viel Spaß beim Malen!

      Was wird gefördert? 
      Kreativität, Motorik, Musikalität

       

      Zurück zur Übersicht

       

      Haben Dir diese Spielideen gefallen? Teile sie mit Freunden und Bekannten und hinterlasse uns gerne einen Kommentar!

      Viel Spaß beim Spielen!

      Alles Liebe, 
      Euer Team von Schmetterline

       

      Zurück zur Spielideen-Seite